Saison 2015/2016

 Kreisliga A

Rundenvorschau:

Vorbericht zur Rückrunde:

 

Der FCO will Anschluss ans Mittelfeld halten und auf einem einstelligen Tabellenplatz in der A-Liga abschließen 

 

Die Situation beim Fußball-A-Ligisten FC Ober-Abtsteinach ist nicht mehr so brisant wie im Vorjahr. Mit 20 Punkten hat sich der FCO mit Trainer Sebastian Trenkwald einen leichten Puffer zu der wirklich gefährdeten Zone mit derzeit fünf Mannschaften geschaffen. Das begründet und fördert die Zuversicht des 35-jährigen Trainers: „Wir schauen auch noch nach unten. Doch unser Ziel ist eindeutig. Wir wollen den Anschluss zu höheren Tabellenregionen halten und mit einem einstelligen Tabellenplatz abschließen.“

Die Saison verlief bisher unterschiedlich. Nach einem sehr guten Start mit sieben Punkten aus drei Spielen mussten immer wieder mal - auch zu Hause auf dem Hardberg - Rückschläge hingenommen werden. Doch davon lässt sich das Team mit einer gesunden Mischung aus Routiniers wie Timo Flettner, Andreas Lammer, Ronny Sauer und Philipp Kirschenlohr und jungen Spielern nicht aus der Ruhe bringen. Es gab auch wieder Erfolge, wie im vorletzten Spiel das 4:2 beim TSV Reichenbach, mit dem nicht unbedingt zu rechnen war.

Durchschnittsalter von 23 Jahren

Trenkwald und sein Co-Trainer Tim Pfeifer, mit dem er sehr gut harmoniert, führen das auch auf den vorherrschenden guten Kameradschaftsgeist beim FCO zurück, auf die Disziplin und auf die an den Tag gelegte Einsatzbereitschaft. Unterm Strich ist die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren noch sehr jung und damit ausbaufähig, wie sie bei dem einen oder anderen Spiel auch beweist. Doch es gibt auch noch zu viele Spiele, die in letzter Minute verloren werden, oder in denen noch ein Unentschieden hingenommen werden muss. Trenkwald: „Uns fehlt die Konstanz. Daran muss weiter gearbeitet werden.“ Typisch ist, dass gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte mit der entsprechenden Punktausbeute gut gespielt wird, während sich der FCO gegen Mannschaften, „die tief stehen“, schwer tut, wie es der Trainer ausdrückt. Beispiele sind das Unentschieden in Unter-Flockenbach oder der Sieg gegen den damaligen Tabellenführer SG Nordheim/Wattenheim, während bei der FSG Bensheim völlig unnötig mit 0:1 verloren wurde. Gewann man in Lindenfels in letzter Minute nicht unverdient mit 1:0, so musste im Rück- und Nachholspiel bei der torreichen Begegnung ein 3:5 hingenommen werden. Trenkwald: „Völlig unnötig. Wir hätten in der ersten Halbzeit schon 4:0 führen müssen.“

Keine Wechsel erwartet

Der FCO ist für den weiteren Rundenverlauf gut gerüstet. Das fängt mit dem Kopf an. Nach Gesprächen mit der sportlichen Leitung, mit Marco Böhm und Tobias Engert, hat das Trainergespann Trenkwald/Pfeifer um ein Jahr verlängert. Jetzt werden Einzelgespräche mit den Spielern geführt. In der Winterpause ist kein Wechsel absehbar, weder Neuzugänge noch Abgänge. Mit Noel Palkowski, André Hoppe und Christian Birn hat der Verein drei gute Torhüter im Kader. Die Defensive agiert mit Tim Walz, Andreas Lammer, Timo Flettner, Felix Roth, Christoph Bergold und Nico Lammer. Das setzt sich im Mittelfeld mit Marcel Rothermel, Alexander Theobald, Mirko Heldmann, Florian Staier, Stefan Zink und Julian Schmitt fort. Das Sturm-Trio bilden Ronny Sauer, Veselin Georgiev und Philipp Kirschenlohr. Die Statistik spricht für die Zuversicht von Trainer Trenkwald: Gegen keine Mannschaft (vielleicht mit der Ausnahme des 1:4 bei Eintracht Bürstadt) kam man unter die Räder. Auswärts lief es gut. Doch ein Ziel bleibt: die Heimbilanz muss verbessert werden. Das ist man den treuen Zuschauern mit einer Durchschnittszahl von 180 (da kommen auch einige Auswärtige hinzu) einfach schuldig.

Das Trainer-Duo Sebastian Trenkwald (rechts) und „Co“ Tim Pfeifer hat beim FCO verlängert.
Nach zwei Jahren bei der SG Wald-Michelbach trägt Philipp Kirschenlohr wieder das Trikot des FCO und soll die Mannschaft führen.

Vorbericht zur Hinrunde:

 

FC Ober-Abtsteinach geht „gestärkt“ in die A-Liga-Saison 

 

In den letzten drei Jahren wollte man beim FC Ober-Abtsteinach in der Fußball-Kreisliga A „nichts mit dem Abstieg zu tun haben“. Und jedes Jahr musste man fast bis zum Schluss kämpfen und zittern. Jetzt setzt Trainer Sebastian Trenkwald die Ziele etwas höher: Ein einstelliger Tabellenplatz soll es sein, ein guter Mittelfeldplatz. Dazu nennt er gute Gründe. Zum einen ist das dertolle Kampf gegen den Abstieg in der vergangenen Runde. Mit dem 0:0 bei den damals sehr heimstarken Biblisern holte man den noch fehlenden Punkt. Und mit dem 5:1 im Abschlussspiel gegen den FC Fürth II katapultierte sich der FCO urplötzlich auf den neunten und damit einstelligen Tabellenplatz.

Doch Trenkwald warnt: „Wir waren das fünftbeste Team der Rückrunde, mussten dennoch bis zwei Spieltage vor Schluss warten, um endgültig sicher sein zu können.“ Damit will er unterstreichen, wie wichtig ein guter Start ist, wie wichtig es ist, sich schnell ein gutes Punktepolster aufzubauen. Darüber hinaus freuen sich Trenkwald und sein Co-Trainer Tim Pfeifer über echte Verstärkungen: Philipp Kirschenlohr kehrt nach Jahren bei der SG Wald-Michelbach ins Team des FCO zurück.

Dafür verabschiedet sich Andreas Rebscher in Richtung seines alten Vereins. Trenkwald bedauert das nicht nur in sportlicher Hinsicht, auch in menschlicher. Rebscher hat ebenso gut ins Team gepasst wie es Kirschenlohr vor Jahren schon bewiesen hat. Er soll als Routinier die jüngeren Spieler führen.

Deshalb freut sich Trenkwald ebenso über den Verbleib von Ronny Sauer, Timo Flettner, Andreas Lammer und Marcel Rothermel. Rothermel ist zwar erst 25 Jahre alt. Aber gefühlt spielt er bereits „eine Ewigkeit“ beim FCO, wäre er als Sportmanager aus beruflichen Gründen nicht so oft verhindert. Sie alle setzen ihre Hoffnungen auf die beiden Neuzugänge von der TG Jahn Trösel, auf Stefan Zink (20) und auf Alexander Theobald (19). Beide jungen, hoffnungsvollen Spieler haben ihre Stärken in der Offensive. Den einen Spieler, Zink, kennt Trenkwald noch von seiner Jugendarbeit in der Spielgemeinschaft und Theobald wohnt bereits in Ober-Abtsteinach. Das passt ins Konzept des Vereins und der Trainer, bei denen Teamgeist und Zusammenhalt immer groß geschrieben werden, womit in den letzten Jahren auch die Klasse jeweils gehalten werden konnte.Das passt aber auch taktisch und sportlich ins Konzept. Vor dem 5:1 über den FC Fürth II hatte der FCO einfach zu wenige Tore erzielt und zu viele kassiert.

Trenkwald: „In der Rückrunde konnten wir wenigstens den Schnitt der Gegentore auf eine erträgliche Quote von 1,5 reduzieren.“ An der Defensivarbeit, und zwar in allen Mannschaftsteilen, soll weiter gearbeitet werden. „Vorne“, so Trenkwald, „sind wir jetzt auch wieder individuell für Tore stark genug.“ Trenkwald hofft schließlich, dass die eigene Bevölkerung weiterhin mit dem guten Besuch bei den Heimspielen die Mannschaft unterstützt: „Das tut gerade den Jüngeren gut, wenn sie nicht vor leeren Rängen spielen müssen.“

 

OZ-Artikel vom 08.07.2015

Zugänge:

Philipp Kirschenlohr (SG Wald-Michelbach),

Stefan Zink, Alexander Theobald (beide TG Jahn Trösel),

Bahtiyar Dastan (Türkspor Wald-Michelbach), Frank Vollmer (fängt neu an).

 

Abgänge:

Andreas Rebscher (SG Wald-Michelbach).

 

Kader:

 

Tor:

Noel Palkowski, Christian Birn 

 

Feld:

Christoph Bergold, Timo Flettner, Veselin Georgiev, Mirko Heldmann, André Hoppe, Philipp Kirschenlohr, Steffen Knapp, Andreas Lammer, Nico Lammer, Nils Maday, Felix Roth, Marcel Rothermel, Jan Rzytki, Ronny Sauer, Julian Schmitt, Dominik Schütz, Florian Staier, Alexander Theobald, Tim Walz, Stefan Zink, Bahtiyar Dastan, Nick Bauer, Nils Becker, Benny Bischof, Lucas Böhler, Stojan Demirov, Jan Förderer, Marco Giarrusso, Filippo Giarrusso, Jan Heckmann, Sascha Hintenlang, Peter Kahlig, Murat Keklik, Markus Kunkel, Carsten Mäffert, Felix Müller, Onur Palla, Benjamin Richter, David Rohr, Ümit Yilmaz, Tobias Schmidt, Daniel Schwab, David Strohner, Frank Vollmer.

 

Erste Mannschaft (Kreiliga A):

Trainer:  Sebastian Trenkwald (35, zweite Saison), Tim Pfeifer (Co-Trainer, zweite Saison).

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Favoriten: TSV Reichenbach, Eintracht Bürstadt, SV Unter-Flockenbach II.

 

Zweite Mannschaft (Kreisliga D):

Trainer: Filippo Giarrusso, Co-Trainer: Christian Birn, Torwart-Trainer: Florian Rohr.

Saisonziel: oben mitspielen.

Favoriten: Anatolia Birkenau II, SV Unter-Flockenbach III, ISC Fürth.

 

OZ-Artikel vom 08.07.2015

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 19. November:

FC Olympia Lorsch - FCO 2:1

Aktuelle Ergebnisse:

Sonntag, 26. November:

FCO II - TSV Aschbach II

FCO - TSV Reichenbach 

Neues Ehresmitglied:

Der FCO hat mit Hans Lammer ein neues Ehrenmitglied. Bei der Jahreshauptversammlung überreichte ihm Vorsitzender Michael Jöst die Ernennungsurkunde.

Spielpläne 2017 / 2018:

- 1, Mannschaft

- 2. Mannschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Ober-Absteinach e.V.