Rundenvorschau

Der FC Ober-Abtsteinach will sechs Jugendspieler integrieren und nimmt die Favoritenrolle in der Kreisliga A an

 

Im zweiten Jahr nach dem Abstieg aus der Fußball-Kreisoberliga zählt der FC Ober-Abtsteinach wieder zu den Favoriten in der A-Liga. Das war allerdings auch in der vergangenen Saison so, wo die Mannschaft vom Hardberg aber zeitweise ins Schleudern geriet und mit Platz acht hinter den Erwartungen zurückblieb.

„Das hatte viele Gründe. Das Spielsystem wurde umgestellt, die Spieler machten sich selbst Druck und dann hatten wir viele Verletzte. Mit Mirko Heldmann, Christian Murr und Jannik Oberle fielen drei wichtige Säulen aus. Das konnten wir nicht kompensieren“, blickte FCO-Trainer Daniel Pfeifer zurück. Notgedrungen mussten die Ober-Abtsteinacher auf junge Spieler setzen, die an ihren Aufgaben wachsen konnten. So zählt Julius Hintenlang schon von Anfang an zum Stamm, mit Timo Staier und Joey Oberle nutzten zwei junge Spieler aus der zweiten Mannschaft ihre Chance. „Das ist das Positive“, kann Pfeifer das Abschneiden natürlich nicht zufriedenstellen, zumal der Saisonabbruch ein besseres Ergebnis wohl verhinderte.

„Nach der Zwangspause blicken wir voller Vorfreude auf die nächste Runde. Zwei Abgängen stehen neun Neuzugänge gegenüber. Wir haben die Zwangspause also optimal genutzt, um uns ein weiteres Jahr qualitativ und auch in der Breite für beide Mannschaften zu verstärken“, sagte der Sportliche Leiter Sebastian Trenkwald.

Fünf Spieler aus dem JFV

Besonders stolz ist der Verein darauf, dass man fünf A-Jugend-Spieler aus dem eigenen JFV vom Konzept des FCO überzeugen konnte. Ron Bechthold (Offensive), Alem Hotic (Mittelfeld), Max Kurtz, Noah Ostermeyer (beide Abwehr) und Patrick Stang (offensives Mittelfeld) sind gut ausgebildet und sind wie auch Verteidiger Bjarne Reinke aus der Jugend SV/BSC Mörlenbach im Fokus des Trainers. „Wir wollen die Chance nutzen und einen weiteren Schritt in Sachen Generationswechsel einleiten. Zusammen mit den Trainern werden wir die jungen Spieler versuchen, so schnell als möglich in die erste Mannschaft zu integrieren. Das Potenzial bringen alle Spieler mit“, ist Trenkwald überzeugt.

Darüber hinaus gibt es drei Verstärkungen aus der Kreisoberliga: Mit Wunschstürmer Vitali Loenko von der SG Wald-Michelbach war der FCO schon seit Längerem in Kontakt. „Er ist ein Goalgetter, von dem ich viel erwarte, zumal wir in der vergangenen Saison nicht so durchschlagskräftig waren“, sagte Pfeifer. Nach einer langen Verletzungspause wird Alexander Theobald ebenfalls von der SG Wald-Michelbach die Mannschaft verstärken. „Er ist ein sehr intelligenter und taktisch starker Linksfuß und Allrounder, der zudem als Trainer aus der Jugend einen sehr guten Kontakt zu unseren jungen Spielern besitzt“, sagte Trenkwald. Daniel Pfeifer hat Teobald bereits in der Jugend trainiert. Mit Thomas Baucsek kommt nach nur einem Jahr ein alter Bekannter von Eintracht Wald-Michelbach zum FCO zurück. „Er ist ein echter Ober-Abtsteinacher, der mit seiner Ausbildung und Erfahrung ein wichtiger Bestandteil sein wird, um die Integration der jungen Wilden zu realisieren und die Mannschaft zu führen“, sagte Trenkwald.

Kader in der Breite vergrößert

Nachdem es mit Florian Rixecker (FC Fürth) und Tim Speicher (Karriereende) nur zwei Abgänge gibt, wurde die Breite des Kaders ordentlich vergrößert. Das weiß auch der Trainer, der angesichts des Konkurrenzkampfes erst einmal zusehen muss, dass alle zufrieden sind. Pfeifer hat deswegen sieben Testspiele ausgemacht: „Ich will jedem die Chance geben, sich zu beweisen.“ Nach dem 0:7 bei der U 19 des SV Waldhof Mannheim, als Pfeifer 22 Spieler einsetzte, geht es heute um 19.30 Uhr gegen die SG Hemsbach. Es folgen Freundschaftsspiele gegen TG Trösel, KSG Mitlechtern, TSV Gras-Ellenbach, SG Wald-Michelbach und Sportfreunde Heppenheim sowie das Pokalspiel gegen Olympia Lorsch.

Standortbestimmung zum Auftakt

„Wir gehen demütig, aber mit breiter Brust in die Runde“, formuliert Pfeifer, der – ohne Arroganz an den Tag legen zu wollen – angesichts des „sehr guten und breiten Kaders“ aber auch nicht tiefstapeln möchte. Wichtig wird es sein, dass seine Mannschaft ohne Druck spielt, denn die Konkurrenz wird den FCO sicherlich wieder jagen wollen. Zum Saisonauftakt geht es am 6. September zum ISC Fürth, danach kommt der SV Winterkasten auf den Hardberg, ehe schon das Derby beim Aufsteiger TG Trösel ansteht. „Das sind interessante Aufgaben“, spricht Pfeifer von einer frühen Standortbestimmung.

Corona-Vorgaben:

Wegen Corona muss bei jedem Heimspiel eine Datenerhebung erfolgen. Daher bitte bei jedem Heimspiel folgendes Formular pro Haushalt ausfüllen und am Eingang abgeben.

Letzten Spiele:

Sonntag, 18.10.2020:

SV Unter-Flock. II -I FCO II 3:1

SV Lörzenbach - FCO 2:2

Nächsten Spiele:

 

Spielpläne der Saison 2020/2021 im Überblick:

- 1. Mannschaft

- 2- Mannschaft

Jahreshauptversammlung:

Franz Jöst wird zum Ehrenmitglied des FCO ernannt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Ober-Absteinach e.V.